Trainingsplanung


Projekt 80


Trainingsplanung 2017

 

Anhand meiner Zielsetzung habe ich mir Gedanken zu meiner Trainingsplanung gemacht. Dies jedoch erst einmal grob. Je nach Verlauf werde ich die Planung noch einmal verändern oder anpassen müssen. Auch für mich ist dieses Projekt Neuland, aber das Wichtigste ist es, einen Einstieg zu finden, oder?

Mit erst einmal wöchentlichem Training möchte ich die Sache wie folgt angehen.  

 

Generell stehen für Januar bis April folgende Dinge an:
Das Techniktraining soll in diesem Zeitraum mind. 2xpro Woche stattfinden. Hier werde ich auf der Range arbeiten und täglich 20 min Trockenübungen zu Hause durchführen.  Hier gibt es diese tolle Übung, in der der Schlag in Zeitlupe geschlagen wird um somit das Gefühl zu schulen.  Das SlowMotion-Techniktraining zu Hause teile ich wie folgt auf:  Über Putt, Chip und Pitch geht es zum vollen  Schwung. Die Bewegungen werden jeweils 5 Minuten vor dem Spiegel praktiziert.

 

2mal pro Woche möchte ich mich auf meine Fitness konzentrieren,  um auf die höhere Belastung durch das viele Training im Sommer vorbereitet zu sein...Meine Schwerpunkte setze ich hierbei auf die wichtige Schnellkraft und natürlich die allgemeine Fitness.

 

Weiterhin im Fokus steht mein  Pitching.  Hier werde ich weiter daran arbeiten, meine drei insgesamt 4 Wedges mit jeweils 3 verschiedenen Rückschwüngen und einem zusätzlichen vollen Schwung einzuspielen. Hier habe ich neben meinem PW noch ein Gap- Sand und Lobwedge. Also eine Menge Arbeit!

 

Was in diesem Zeitraum noch ansteht, ist Platzstrategien auszuarbeiten für die Plätze, die ich spiele. Neben dem Golfpark Strelasund und Rügen geht es ja bald auch nach Föhr. Die Tour Ende Mai werde ich natürlich als Trainingslager nutzen.  

 

Weiterhin habe ich mir für die folgenden Zeiträume noch folgende Planung zurecht gelegt:

 

März
Im März werde ich erste Teeshots auf dem Platz üben und mir max. 1 Transportschlag vornehmen. 
 

 

April
Ab April plane ich erste volle Übungsrunden auf dem Platz mit Schwerpunkt, das Grün zu treffen. Das  Putting muss aufgrund der zu erwartenden Platzverhältnisse noch hinten angestellt werden. Natürlich werde ich putten, jedoch den Schwerpunkt noch nicht dort setzen. 

Mai-Juni
Jetzt geht es hoffentlich langsam los. Beim Training werde ich die Technik weiter vertiefen und auf dem Platz anwenden. Hier habe ich mir vorgenommen, mich nur 45-60min einspielen.
Bei den Runden über 9 oder 18 Loch werde ich bewusst nicht zählen. Hier zählt nur das Schlagergebnis!
Nach absolut jeder  Runde werde ich noch 20-30min auf der Range investieren, um die größten Defizite auf der Runde nachzuarbeiten.
Vor Juni möchte ich auch bewusst kein Turnier spielen und schwerpunktmäßig versuchen, auf dem Platz Sicherheit zu gewinnen.

 

Erst ab Juni werde ich erste 9-Loch Turniere, vermutlich die AfterWork-Serie spielen, um die Technik unter Druck zu testen.

 

Juli-August
Das Training auf dem Platz werde ich nur im Zählspiel vornehmen. Falls sich die Situation ergibt möchte ich auch noch Lochspiel einbauen, um zusätzliche Druckversionen zu trainieren.  Hier gilt es auch, sich auf die LandesEMeisterschaft vorzubereiten, die ich gerne mitspielen würde. Weiterhin nutze ich immer die Möglichkeit einer EDS-Runde, wenn ein Spielpartner verfügbar ist. Wichtig in diesem Abschritt ist folgendes: Jede Runde zählt! Ab dem 01.07.2017 beginnt die Turniersaison, wo ich schon die Vorgaben meiner Zielsetzung erreichen möchte.

 

September-Oktober
Hier leite ich den Saisonausklang ein. Möglicherweise nehme ich noch ein paar Turniere oder EDS Runden mit.  Ab etwa Mitte Oktober werde ich auf dem dann aktuellen Stand aufbauen und mein Techniktraining für die folgende Wintersaison beginnen.

 

So, nun hoffe ich, dass ihr euch ein Bild zu meiner groben Trainings- und Saisonplanung machen konntet. Ich werde selbst bemüht sein, mich an die grundsätzlichen Elemente meiner Planung zu halten. Sonst wäre das zu viel Aufwand, der mir nicht weiter hilft. Bleibt gespannt und am Ball! Weitere Einzelberichte werdet ihr in den Blogs verfolgen können. (M)